Hier könnt ihr euch vorstellen

  • Huhu!


    dann kopiere ich mal den Text aus dem Kletter-Thread hier her, ums offiziell zu machen ;)


    "Ersteinmal kurze Vorstellung meinerseits, ich bin Benny, wohne in Dresden, habe hier Informatik studiert und bin seit 2-3 Monaten absolut begeisterter Geocacher. Bislang war ich größtenteils allein in Dresden unterwegs, aber mich ziehts auch stark in die Ferne zu richtig schönen Caches. Doch auch hier in Dresden gibt es so unglaublich viel (neues und altes) zu entdecken und das, obwohl ich schon über 10 Jahre hier wohne :D Das ist mit eine Sache, die ich am Geocachen so liebe."


    Vom Geocachen hatte ich schon vor einigen Jahren das erste mal gehört, aber es hat irgendwie nicht Klick gemacht. im Juli diesen Jahres kam ich dann mit einer Gruppe Geocachern ins Gespräche, die ganz begeistert von einem geplanten Travel-Bug und einem Kletter-und-Rohr-mit-Wasser-Auffüll-Cache erzählten und in Details von den vielen schönen Seiten des Cachens berichteten. Der Virus sprang über und nachdem ich mit Blick auf die Geocaching-Karte erstaunt feststellte, dass doch einige Caches direkt auf meinem Arbeitsweg lagen, kams auch bald zum Erstfund, bezeichnender Weise an einem Ort, an dem ich schon tausendmal vorbeigefahren bin, ohne ihn mir je von nahem anzuschauen. Das Fieber war ausgebrochen... Zunächst noch mit Google-Maps, aber schon bald kam das Garmin dazu. Eine UV Lampe ist mittlerweile auch nachgerüstet, ansonsten tuns die schon vorhandenen Utensilien.


    Fahrradfahren, Fotografieren, Klettern, Rätseln ... das alles kann man so wunderbar mit Cachen verbinden und auch wenn es diese gewisse Geek-Komponente hat, kann es nicht schlecht sein, sich an der frischen Luft aufzuhalten. ;) Klettereien (bislang ohne Ausrüstung), Lost Places und schöne Landschaften haben es mir besonders angetan, aber auch die Statistik behalte ich gern im Auge ;)


    Ich habe auch schon die eine oder andere Idee für einen eigenen Cache, mal schauen, wann was draus wird :)


    Grüße
    Benny

  • Guten Abend,



    seit ein paar Tagen habe ich es geschafft, mich hier mal umzusehen und denke, es ist nun an der Zeit, mich auch mal "ordentlich" vorzustellen.




    Den Namen Stoepfel verdanke ich der Freundin meiner Schwester, als ich noch gaaaaaanz klein war - sie gab allen Menschen Spitznamen mit PF drin. Mir gefiel der Name und ich nutze ihn bis heute an verschiedenen Stellen.


    Beim Cachen bin ich seit Mai aktiv dabei, meine Schwester ist schon länger aktiv (meist 700km weg von hier), hatte mir mal bei einem Besuch vom Cachen erzählt, ich hatte auch schon vor ein paar Jahren mal jemanden mit einem GPS-Gerät wie ferngesteuert an der elbe rumrennen sehen ... das war mir nichts. Dieses Jahr Ostern waren wir dann live beim Suchen dabei. Junior (5) fand das sofort toll, Schätze zu suchen, fragte plötzlich nicht mehr, wie weit es ist und da wollte ich es auch mal versuchen. Tja, und dann war es passiert. Extra neues Handy angeschafft - das könnte man für den Fall, dass das Hobby doch nicht passt, auch anders nutzen. Naja, seit gestern hab ich auch ein "richtiges" Gerät. :)


    Ich bin meist allein oder mit Junior unterwegs, schiebe Caches irgendwie so in den Tagesablauf ein bzw. orientiere mich am Wochenende mit den Ausflügen nach lohnenswerten Caches. Für mich ist es ein schönes Hobby, ich rätsle vor allem gern (Daher sind bei mir an zweiter Stelle in der Statistik die Mysterys zu finden :D ) und kann mich bewegen, während ich in der Woche im Büro festsitze. Bei meinem Mann ist das leider umgekehrt, daher ist er auch nicht sooo Cache-begeistert und unsere Fundzahlen halten sich im moderaten Rahmen. Aber er geht gern mit und hilft auch Suchen, wenn wir nicht mehr weiterkommen :)


    Ich schreib gern mal lange Logs und hab schon den ein oder anderen Eigner oder Vorfinder wegen meiner Finalblindheit genervt. :unknown:



    Ich freu mich drauf, hier gute Tipps zu bekommen (hab da auch grad eine aktuelle Frage, kommt demnächst), auch wenn es sicher zumeist die typischen Anfängerfragen sein werden... und auch darauf, den ein oder andern mal persönlich zu treffen.


    Hmm, hab ich was vergessen? Dann fragt einfach :P :D :)


    Grüße
    Stoepfel

  • Dann möchte ich dich/euch herzlich begrüßen. Die Vorstellungen werden immer kreativer und ausgefeilter - Find ich klasse.


    Das Forum hat auch eine Rubrik: Verabredung, das kann man nutzen um entweder an bestimmten Tagen, oder bestimmte Caches nicht allein angehen zu müssen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass 3-5 Tage ein sinnvoller Vorlauf ist. Wobei diese Möglickeit immer mehr durch Whatsapp ersetzt wird.


    In diesem Sinne, viel Freude mit dem Hobby und hier im Forum.


    Beste Grüße
    Suzidriver

    Profile for suzidriver [url=http://www.sachsencacher.de][img]http://www.sachsencacher.de/SB/3700/cs.png[/img][/url]
  • Danke für das liebe Willkommen. Dabei hab ich gestern später gemerkt, dass ich noch viiel mehr hätte schreiben können.
    Zum Beispiel, dass ich Caches hasse, die höher als 1,80 hängen, weil ich nur 1,60 und eben viel allein und auch ohne Leiter unterwegs bin. Manchmal kommt nicht mal Junior auf der Schulter ran; dann müssen wir mit dem Papa wiederkommen und das ist schon bisl ärgerlich. :)


    Und ich cache lieber im Wald als in der Stadt, da kann man ungestörter Suchen. Aber die Satdt ist eben toll für "mal eben schnell nach der Arbeit".


    Junior können die Dosen nicht groß genug sein, deswegen suche ich Rgulars am liebsten mit ihm zusammen; er ist auch sehr kritisch, was die angegebene Größe angibt. Beim Bergen entfährt ihm schon mal ein "Das ist doch keine Regular-Dose, das ist höchstens Small!" oder so. :yes:


    Ein paar Cacher kennen wir schon persönlich oder von einem meiner vielen Anfragen her. Mit den Familien SchatziPuh und lyrosso waren wir schon unterwegs, Numanoid hat uns mal im Wald überrascht und den Junior z utiefst erschreckt.
    Verabreden gern, aber meist sind unsere Planungen spontan und doch eher familienorientiert. Und auch wenn mein Mann die Leidenschaft nicht soooo teilt wie ich, unternehme ich doch gern was mit ihm :drinks: :D Und in der Woche hält mich die Arbeit fest. Aber mal sehn. Ich hab das Angebot auf jedeen Fall wohlwollend gelesen udn werde darauf zurückkommen!


    Danke. Stoepfel :bye2:

  • ohje, da hab ich ja was angerichtet! :sorry: :D
    Junior hat eigentlich angst vor allem und jedem, was sich irgendwo bewegt. Als er erkannte, dass es ein Mensch und noch nciht mal ein Muggel war, war alles wieder gut :)


    Dafür sind uns letztens Wildschweine entgegengerast gekommen. Da wusste das Kind, das seine Befürchtungen berechtigt sind ;)

  • Möchte mich hier auch mal kurz vorstellen, der eine oder andere kennt mich sicher schon :D
    ... mein Name ist Stephan, wohne in Schmiedeberg (in der Nähe von Dipps) und bin vor ca. einem halben Jahr durch meinen Kumpel "Blauhandyman" zum Geocaching gekommen... und es hat sich mittlerweile zu einem wirklich tollem Hobby entwickelt (neben vielem anderen, was ich so in meiner knappen Freizeit betreibe....) Bin Bj. 1980 (siehe Benutzernamen :) )...beruflich bin ich Projektleiter in einer Firma für technische Isolierung .. das kurz zu meiner einer....


    Für diesen Winter habe ich mir vorgenommen, zwei oder drei Caches zum Thema Skat in und um um Dipps zu veröffentlichen (..natürlich Mysteries, D4 bis D4,5)... mal schauen, wann ich's mal schaffe... die Fragen sind schon fertig :D


    ... das war's erstmal zum Einstieg...


    LG moxx80 aka Stephan


  • Hallo


    Nun habe ich es auch geschafft, mich hier anzumelden. War nicht so einfach.


    Ich wohne zwar nicht in Dresden, aber arbeite hier (in Wechselschicht). Mein Wohnort ist Dippoldiswalde, stamme ursprünglich aus Glashütte.


    Seit dem Kindergarten wurde ich Pitti genannt. Da es mehrere beim Geocaching davon gibt, setzte ich mein Geburtsjahr dahinter, also pitti67.


    Zum Geocachingbin ich vor etwa zwei Jahren gekommen durch das Hörbuch von Bernhard Hoecker „Schnitzeljagd“.


    Neben Geocaching habe ich noch andere Hobbys und Verpflichtungen, mit denen ich meine Freizeit teile.


    Unterwegs bin ich zu über 95 Prozent allein. Meine Familienmitglieder gehen ganz selten einmal mit suchen. Geocaching-Freunde besitze ich (noch) kaum. Ich habe es auch noch nicht zu einem Event geschafft.


    Eigene Caches habe ich mittlerweile auch erstellt, Gedanken zu Neuen sind auch schon da.


    Bis bald mal Uwe (pitti67)

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich nun schon eine ganze Weile hier stiller Mitleser bin will ich mich nun endlich auch mal hier vorstellen. Natürlich will ich dann auch gerne zu dem ein oder anderen Beitrag meinen Senf dazugeben :) . Mein Benutzername entspricht natürlich dem GC Namen und mit Vornamen heisse ich Uwe, wohnhaft bin ich in einem Ortsteil von Rabenau (Da wo mein erster eigener Cache ist :yes: )
    Wie bin ich zum Geocaching gekommen ? Ein Neffe von mir macht das schon eine ganze Weile und ich habe das ehrlich gesagt immer für Blödsinn gehalten. Durch einen in Dresdner GC Kreisen nicht ganz unbekannten Kollegen hatte ich dann auf diversen gemeinsamen Dienstreisen Gelegenheit mit reinzuriechen. So richtig los ging es aber eigentlich erst als mein Sohnemann (26) mich (48) und natürlich unsere Damen Ende letzten Jahres zu einem Multicache in die Dippser Heide eingeladen hatte. Nun bin ich aktuell immerhin bei der Zahl 374 angekommen und habe auch 3 eigene Caches gestartet.
    Geocaching ist für mich neben den Aktivitäten in der Homezone auch eine willkommene Abwechslung auf meinen zahlreichen Dienstreisen. So verteilen sich meine Funde denn auch relativ grossflächig über die deutschen Lande.
    Hier im Forum kenne ich viele Namen aus diversen Logeinträgen, aber soweit ich das überblicken kann nur 2 User wirklich persönlich :yes: . Aber das kann sich ja noch ändern.


    Also dann vielleicht bis bald mal !


    Freundliche Cachergrüsse :D


    Uwe

  • Da machen wir nächstes Jahr mal ein Mini-Event draus. Ich zähle im Moment 8 FBN-Leute, inkl. mir (aber nicht alle im Forum aktiv).