Beiträge von Stoepfel

    ohje, da hab ich ja was angerichtet! :sorry: :D
    Junior hat eigentlich angst vor allem und jedem, was sich irgendwo bewegt. Als er erkannte, dass es ein Mensch und noch nciht mal ein Muggel war, war alles wieder gut :)


    Dafür sind uns letztens Wildschweine entgegengerast gekommen. Da wusste das Kind, das seine Befürchtungen berechtigt sind ;)

    Danke für das liebe Willkommen. Dabei hab ich gestern später gemerkt, dass ich noch viiel mehr hätte schreiben können.
    Zum Beispiel, dass ich Caches hasse, die höher als 1,80 hängen, weil ich nur 1,60 und eben viel allein und auch ohne Leiter unterwegs bin. Manchmal kommt nicht mal Junior auf der Schulter ran; dann müssen wir mit dem Papa wiederkommen und das ist schon bisl ärgerlich. :)


    Und ich cache lieber im Wald als in der Stadt, da kann man ungestörter Suchen. Aber die Satdt ist eben toll für "mal eben schnell nach der Arbeit".


    Junior können die Dosen nicht groß genug sein, deswegen suche ich Rgulars am liebsten mit ihm zusammen; er ist auch sehr kritisch, was die angegebene Größe angibt. Beim Bergen entfährt ihm schon mal ein "Das ist doch keine Regular-Dose, das ist höchstens Small!" oder so. :yes:


    Ein paar Cacher kennen wir schon persönlich oder von einem meiner vielen Anfragen her. Mit den Familien SchatziPuh und lyrosso waren wir schon unterwegs, Numanoid hat uns mal im Wald überrascht und den Junior z utiefst erschreckt.
    Verabreden gern, aber meist sind unsere Planungen spontan und doch eher familienorientiert. Und auch wenn mein Mann die Leidenschaft nicht soooo teilt wie ich, unternehme ich doch gern was mit ihm :drinks: :D Und in der Woche hält mich die Arbeit fest. Aber mal sehn. Ich hab das Angebot auf jedeen Fall wohlwollend gelesen udn werde darauf zurückkommen!


    Danke. Stoepfel :bye2:

    Guten Abend,



    seit ein paar Tagen habe ich es geschafft, mich hier mal umzusehen und denke, es ist nun an der Zeit, mich auch mal "ordentlich" vorzustellen.




    Den Namen Stoepfel verdanke ich der Freundin meiner Schwester, als ich noch gaaaaaanz klein war - sie gab allen Menschen Spitznamen mit PF drin. Mir gefiel der Name und ich nutze ihn bis heute an verschiedenen Stellen.


    Beim Cachen bin ich seit Mai aktiv dabei, meine Schwester ist schon länger aktiv (meist 700km weg von hier), hatte mir mal bei einem Besuch vom Cachen erzählt, ich hatte auch schon vor ein paar Jahren mal jemanden mit einem GPS-Gerät wie ferngesteuert an der elbe rumrennen sehen ... das war mir nichts. Dieses Jahr Ostern waren wir dann live beim Suchen dabei. Junior (5) fand das sofort toll, Schätze zu suchen, fragte plötzlich nicht mehr, wie weit es ist und da wollte ich es auch mal versuchen. Tja, und dann war es passiert. Extra neues Handy angeschafft - das könnte man für den Fall, dass das Hobby doch nicht passt, auch anders nutzen. Naja, seit gestern hab ich auch ein "richtiges" Gerät. :)


    Ich bin meist allein oder mit Junior unterwegs, schiebe Caches irgendwie so in den Tagesablauf ein bzw. orientiere mich am Wochenende mit den Ausflügen nach lohnenswerten Caches. Für mich ist es ein schönes Hobby, ich rätsle vor allem gern (Daher sind bei mir an zweiter Stelle in der Statistik die Mysterys zu finden :D ) und kann mich bewegen, während ich in der Woche im Büro festsitze. Bei meinem Mann ist das leider umgekehrt, daher ist er auch nicht sooo Cache-begeistert und unsere Fundzahlen halten sich im moderaten Rahmen. Aber er geht gern mit und hilft auch Suchen, wenn wir nicht mehr weiterkommen :)


    Ich schreib gern mal lange Logs und hab schon den ein oder anderen Eigner oder Vorfinder wegen meiner Finalblindheit genervt. :unknown:



    Ich freu mich drauf, hier gute Tipps zu bekommen (hab da auch grad eine aktuelle Frage, kommt demnächst), auch wenn es sicher zumeist die typischen Anfängerfragen sein werden... und auch darauf, den ein oder andern mal persönlich zu treffen.


    Hmm, hab ich was vergessen? Dann fragt einfach :P :D :)


    Grüße
    Stoepfel